.

.

VISIONSSUCHE IM WALD

Loslassen – Verändern - Neu Ankommen

 

Freitag, 13. Mai 2016 bis

Sonntag, 16. Mai 2016

 

Die Visionssuche ist eine besondere Art der Herausforderung für alle Menschen die Antworten auf die zentralen Fragen des Daseins suchen.
Herbert Gutmann begleitet dich!

 

Kosten: € 200,- (ermäßigster Preis für Vereinsmitglieder)


Weitere Informationen bekommen Sie unter 

+43(0)699 /12 14 35 30 oder  » mail@erdenhueterzentrum.com 

 

Gute Gründe auf Visionssuche zu gehen

  • Du stehst an der Schwelle zu einer neuen Lebensphase.....
  • Du möchtest dein Wachstum in eine neue Richtung wenden...
  • Du möchtest wichtige Entscheidungen fällen und kundtun...
  • Dein Leben fühlt sich soweit gut an, und du möchtest es feiern...
  • Du willst eine neue Beziehung beginnen....
  • Du möchtest diesen Ängsten begegnen und sie in Kraft verwandeln...
  • Du möchtest dich mit etwas Vergangenem aussöhnen....
  • Du möchtest Zeit haben zu trauern und dich verabschieden...
  • Du möchtest Abhängigkeiten u. einschränkente Muster zurücklassen...
  • Du möchtest mehr Vertrauen in dich entwickeln und dich wertschätzen...
  • Du möchtest dem Ursprung deiner Lebensfreude auf den Grund gehen...
  • Du möchtest deinen Platz im Leben finden...
  • Du hast dich entschieden, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen...
  • Du willst die Welt mit neuen Augen sehen...

Hintergründe

Dieses alte indianische Ritual hilft, erwachsen zu werden, Lebenskrisen zu bewältigen, Sinn zu finden und das Heilige in der Natur zu entdecken. Die Erde ist unsere Mutter, sie ist auch der Mutterboden unserer Psyche. Rückkehr zum Ursprung ist immer auch die Rückkehr zur Erde.

 

Viele Menschen sprüren in der Schwellenzeit das tiefe Bedürfnis, sich ganz auf den natürlichen Körper der Welt einzulassen, sich mit ihm zu vereinigen, ihn zu schmecken, zu riechen, zu tasten und zu spüren. Sei es, dass sie sich in die Erde eingraben, sich nackt in den Wind stellen, Bäume und Felsen umarmen. Imm erfahren Menschen dabei eine tiefe Erleichterung und Befreiung, endlich wieder körperlich Teil der Erde zu sein.

 

Diese Einheitsgefühl und die damit verbundenen Erkenntnisse in der Visionssuche vermitteln somit tiefe Achtung und Anerkennung der eigenen Potentiale und Fähigkeiten. Wiederentdeckte Ressourcen vermitteln ein ausdrucksstarkes Einheitsgefühl.

 

Ablauf einer Visionssuche

  • Jede einzelne Person sucht für sich einen individuellen Platz im Wald.
  • Ohne Sichtkontakt und Kommunikationsmöglichkeit zu den anderen Seminarteilnehmern.
  • Ohne jegliche Kommunikationsmöglichkeit zur Außenwelt (Handy, Radio, etc.).
  • Erschaffen eines kreisförmigen Kraftfeldes (Durchmesser 3m - 4m).
  • Die Begrenzung wird mit Steinen, Hölzern, Laub etc... sichtbar zum Ausdruck gebracht.
  • Die vier Elemente werden in der richtigen Zuordnung zu den Himmels-richtungen materiell / symbolisch etabliert.
  • Nach bewusstem Betreten wird innerhalb des persönlichen Kreises das Kraftfeldes aktiviert.
  • Ab jetzt beschränkt sich das Bewegungsfeld der SeminarteilnehmerInnen in den drei bis vier Tagen durchgehend auf die Fläche innerhalb der kreisförmigen Außenbegrenzung.
  • Nahrungsmittel ist ausschließlich Wasser.
  • Kommunikationsmöglichkeit findet zweimal täglich mit dem Coach statt.
  • Themenspezifische Skripten werden ausgeteilt.